SPD Oberfranken: Anette Kramme für weitere zwei Jahre zur Vorsitzenden gewählt

Kommunalpolitik

Die Bayreuther Bundestagsabgeordnete Anette Kramme wurde mit breiter Mehrheit für weitere zwei Jahre zur Vorsitzenden der oberfränkischen SPD gewählt. Die Delegierten votierten beim Bezirksparteitag in Theisenort bei Küps mit 88,7 Prozent für die alte und neue Vorsitzende des Bezirksverbandes.

Neu in der Riege der Stellvertreter ist der Kronacher Kreisvorsitzende Dr. Ralf Pohl. Weitere Stellvertretender sind der Bamberger Unterbezirksvorsitzende Jonas Merzbacher, der Kulmbacher Unterbezirksvorsitzende Simon Moritz und der Unterbezirksvorsitzende von Hochfranken, Ulrich Scharfenberg.

Um die Finanzen des Bezirksverbandes kümmert sich weiterhin Evelyn Farnlacher aus Bayreuth, als Schriftführerin bestätigt wurde Franziska Bartl aus Coburg.

Kramme übte in ihrer Rede scharfe Kritik an Bundes- und Landesregierung und forderte deutlich mehr Unterstützung für Oberfranken. Bei der Verteilung staatlicher Mittel etwa müsse die reine Orientierung an der Bevölkerungsanzahl aufgehoben werden. „Es kann nicht sein, dass wir aufgrund jahrzehntelang verfehlter Strukturpolitik in München dafür auch noch bestraft werden“.

Auch die wohnhortnahe medizinische und schulische Versorgung müsse ganz oben auf der Prioritätenliste einer Staatsregierung zu finden sein. Ein großes Anliegen der oberfränkischen Genossen ist aber eine bessere finanzielle Ausstattung der Kommunen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass die Kommunen auf Kosten des Darstellungswahns der CSU-Staatsregierung ausbluten“, so Kramme.

 

Homepage SPD Oberfranken

 

MEINESPD.NET

community

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001962798 -



Mitglied werden!
 

 

Counter

Besucher:1962799
Heute:2
Online:1